Fit 'n' Healthy Family

5 Tipps um als Familie gesünder und fitter zu werden!

| Keine Kommentare

Fitness und gesunde Ernährung gehören zusammen, für uns Große aber auch vor allem für unsere Kinder. Es gibt so viele Möglichkeiten für Kinder sich zu bewegen, in Teams Sport (Fußball, Baseball, Handball o.ä.) zu treiben oder auch Einzelsportarten wie Leichtathletik. Doch eins erschreckt mich immer wieder. Beobachtet man Kinder und deren Eltern nach dem Training oder auch bei Wettkämpfen, ist eines ganz deutlich zu sehen: Gesunde Ernährung gehört nicht unbedingt dazu. Da gibt es in den Pausen und  zum Schluss Schokolade, Gummibärchen, Kuchen, Chips oder auch Bratwurst mit Pommes.

Wenn man Eltern fragt, warum sie Ihren Kindern das ganze „ungesunde“ Zeug zu naschen geben, bekommt man fast ausschließlich die Antwort: „man muss sich auch was gönnen“. Nee, is‘ klar. Erst sich total verausgaben und dem Körper ordentlich Leistung abverlangen und ihn dann mit Junkfood vollstopfen. Somit wird doch schon den jüngsten weiß gemacht, dass sie alles essen können solange sie sich bewegen. In Kinderköpfen wird dann aber abgespeichert: Sport + Junkfood ist ok. Junkfood ohne Sport ist zwar noch schlimmer, aber warum geben wir unseren Körpern nicht das was sie benötigen? Wie zum Beispiel Obst, Gemüse, Nüsse, Vollkornbrötchen, oder auch mal ein Stück gutes Fleisch vom Demeter Bauern?

Und wie kannst Du deine Kinder mit an Bord holen?

Motiviere Deine Kinder und lasse sie mitbestimmen

Kinder möchten auf der einen Seite spielerisch angeleitet werden aber auch schon in jungen Jahren mitbestimmen. Wenn Du Dich selbst sehr gesund ernährst werden Deine Kinder es übernehmen. DU bist Ihr Vorbild, an welchem sie sich orientieren! Doch schreibe Ihnen nicht vor, was sie essen sollen und was nicht. Mache ihnen Angebote und lass sie probieren. Zeige ihnen wie vielfältig und interessant Nahrung ist. Meine Kinder z.B. lieben Äpfel, Bananen, Birnen, Mandarinen und Mango. Sämtliche Beeren essen Sie zur Zeit nur in pürierter Form. Entweder als Smoothie oder als Eis. Gemüse essen beide nur roh, gekocht oder gebraten verweigern sie es.

Schlage ihnen vor, draussen zu spielen, aber lasse sie entscheiden was. Sei es ticken (Fangen spielen), Fußball, ein Spielplatzbesuch oder eine Fahrradtour. Oder sucht Euch gemeinsam Sportvideos zum nachmachen auf Youtube aus. Und vor allem: Macht mit 🙂 Noch einmal: DU bist ihr großes Vorbild! Ja, es gibt Tage da habe ich partout keine Lust zum x-ten Mal ein Fangspiel zu spielen, aber wenn ich sehe, wieviel Spaß es unseren Knirpsen macht, bin ich dann doch dabei 🙂

 

Erkläre Ihnen den Unterschied zwischen Lebens- und Nahrungsmitteln

Der Unterschied ist selbst für Kinder leicht zu verstehen. Hat es kein Label mit Inhaltsstoffangaben, wie zum Beispiel eine Banane oder eine Gurke, ist es ein Lebensmittel und besitzt noch alle Vitamine und Mineralien. Die Meisten dieser Lebensmittel kann man roh essen. Ausnahmen sind unter anderem Kartoffeln, Süßkartoffeln, Bohnen und Auberginen. Es gibt auch Lebensmittel die ein Label tragen. Wie zum Beispiel Reis, Linsen und Kichererbsen. Diese müssen allerdings erst gekocht werden um genießbar und gesund zu sein.

Nahrungsmittel haben ein Label wie zum Beispiel eingelegtes Obst/Gemüse, Kekse und Chips. Sie sind bereits verarbeitet und das teilweise so sehr, das sie aufgrund der vielen Zusatzstoffe mehr künstlich als natürlich sind! In Nahrungsmitteln findet man meist gar keine natürlichen Vitamine und Mineralien mehr. Hin und wieder werden ihnen sogar welche dazugefügt um sie gesünder erscheinen zu lassen.

Manchmal, wenn wir zum Beispiel auf Reisen sind, kaufen wir auch einmal Kekse oder Riegel. Wir achten dann aber darauf, dass diese so schonend wie möglich zubereitet wurden und das wir alle Zutaten auch aussprechen können und auch gleich wissen was es ist. Oder kannst Du so aus dem Stehgreif erklären was Natriumcyclamat und Saccharin-Natrium ist, ob dieser Stoff überhaupt Vorteile für den Menschen besitzt oder was seine Nachteile für Deinen Körper sind?

Zeige Ihnen wie leicht es ist, selber zu kochen und leckere Gerichte zuzubereiten

Es muss ja nicht gleich ein 5-Sterne 3-Gänge Menü sein 🙂 Aber Kindern macht es doch Spaß „Großen“-Dinge zu tun und mitzuhelfen., oder? Mit einem Spargelschäler können manche Kinder schon mit 6 oder 7 Jahren Kartoffeln schälen oder mit einem Kindermesser Bananen für den Obstsalat schnibbeln. Oder wie wäre es wenn sie beim Soßenrühren helfen dürfen? Kinder finden es interessant, neues auszuprobieren. Sie wollen uns nacheifern, das machen was wir machen. Wir sind ihre Vorbilder, an denen sie sich orientieren und von denen sie lernen! Und wenn sie merken, das Kochen Spaß macht werden sie auch als Erwachsene gern ihr Essen selbst zubereiten und wissen, was drin enthalten ist anstatt sich ungesundes Fertigzeug reinzuziehen.

Sei ein gutes Vorbild

Wenn Deine Kinder sehen dass Du nur lustlos auf einem Salatblatt rumkaust werden sie kaum Interesse haben gesunde Essgewohnheiten zu entwickeln. Zeige ihnen wie lecker und schmackhaft gesunde Ernährung ist 🙂 Je bunter das Essen ist desto probierfreudiger sind die meisten Kinder. Mit Obst und Gemüse lassen sich wunderbar Bilder gestalten. Wie wäre es mit einem lachenden Gesicht oder einer Lokomotive? Du erinnerst Dich vielleicht noch, das Du als Kind Deinen Teller leergegessen hast, um das Bild auf dem Teller zu enddecken, oder? So ähnlich funktioniert das auch mit den Gemüsebildern. Viele, viele Anregungen findest Du zum Beispiel auf Pinterest. Es muss nicht immer gekochtes Essen sein, auch nicht im Winter. Unsere Knirpse essen ihr Gemüse fast ausschließlich roh. Am Besten gehen bei ihnen Gurken, Paprika und Karotten weg 🙂

Lebe ihnen vor wie viel Spaß Sport und Bewegung macht. Nimm sie mit auf eine kleine Joggingtour 🙂 Passe dich ihrem Tempo an oder lasse sie mit dem Fahrrad neben dir fahren 🙂 Lasse Deine Kinder neue Sportarten ausprobieren. Meist sind die Kleinen sehr neugierig auch wenn sie nicht gleich losstürmen. Manche schauen sich erst mal alles in Ruhe an und testen dann ob es etwas für sie ist.

Vielleicht suchst Du Dir hin und wieder auch eine neue Sportart. Entweder um sie nur einmal auszuprobieren oder Du findest eine neue Leidenshaft 😉 Ich zum Beispiel hätte nie gedacht, dass mir joggen Spaß macht. Aber ich habe es jetzt einfach mal für längere Zeit ausprobiert und schaffe sogar mittlerweile 10km in unter 90 Minuten 😉 Und nehme auch an Wettkämpfen teil. Dieses Jahr im Mai war es der Lauf zwischen den Meeren und als nächstes steht der Heldenlauf (ich fange dieses Jahr mit 6,7km, der Laufstrecke für Einsteiger an) Ende August in Hamburg auf dem Plan.

Kinder kopieren unser Verhalten, das Gute wie auch das weniger Gute.

Gesunde Ernährung um Ziele zu erreichen

Kinder lernen durch Vorleben nicht durch bloßes erklären 😉 Wenn sie sportlich oder in der Schule Ziele erreichen wollen, erzähle ihnen wie gesundes Essen ihnen behilflich sein kann, diese zu erreichen. Lerne Ihnen, wie schlechte Ernährung und ein bequemlicher Lebenstil ihnen schlecht tun wird. Am Besten klappt dies mit Beispielen. Wir kucken mit unseren Kindern gerne Sportdokumentationen, wie zum Beispiel „the Crossfitgames“ um ihnen zu zeigen was man sportlich erreichen kann. Um unserer großen Tochter den Unterschied zwischen guter und schlechter Ernährung nahe zu bringen haben wir mit ihr die Filme „Fat, Sick and Nearly Dead Teil 1 und Teil 2“ angeschaut. Sie war sichtlich erstaunt darüber, wie jemand, der heftig krank war, durch sehr gesunde Ernährung immer gesunder wurde.

Wir Eltern sollten unseren Kindern ein Vorbild sein. Ihnen erklären und vielleicht auch zeigen, was passiert wenn man sich von ungesunden Nahrungsmitteln ernährt.

Related Post

High Protein – Was für Bodybuilder gut ist b... Neben High Carb und High Fat ist auch die High Protein Methode beliebt. Vor allem in der Bodybuilder Szene. Aber egal, in welcher Fitnesszeitung man z...
Paleo – Essen wie zu Urzeiten? Meine veganen Leserinnen überspringen diesen Artikel bitte, aber der Vollständigkeit halber (6 beliebte Ernährungskonzepte) geht es heute um Paleo :-)...
8 tolle Tipps wie Dein Kind Spaß an Sport und Bewe... Es liegt in unserer Natur sich zu bewegen. Manche Kinder sind von den "Segnungen" der modernen Welt so abgelenkt, dass sie partout keine Lust haben zu...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close